Machen Sie sich ein Bild von mir!


 

Renate Fuchs Jahrgang 1970
Verheiratet seit 1991 mit Georg
2 Töchter, 1 Hund

Beruflicher Werdegang:
- Kaufmännische Ausbildung zur Büroassistentin und Weiterbildung zur
  Exportsachbearbeiterin bei Fa. Seminkron Nürnberg
- Sekretariatstätigkeit und Klientenbetreuung bei derLebenshilfe im Nürnberger Land e. V.
  und dem ASB-Betreuungsverein
- Sachbearbeiterin im Kundendienst bei Heim und Haus Lauf und zwei kleineren Firmen.
- Seit Mai 2008 Selbständigkeit mit Büroservice:
  kaufmännische Betreuung von Kunden im  Versicherungs- und Finanzbereich,
  Unternehmensberatung und Immobilienvermittlung


Therapeutischer Werdegang
:
1992 bis 1998 Seelsorge-Grundausbildung und Fortbildungen beim EC-Landesverband Bayern
                        Sowie ehrenamtlicher Einsatz in unterschiedlichen Gemeinden bzw. kirchlichen Trägern
2005 bis 2009 Teilnahme und Mitarbeit bei Aufbruch Leben Nürnberg (früher Living Waters /
                         Wüstenstrom e. V.)
2009 Fortbildung „Finanzielle Freiheit leben“ Biblische Finanzprinzipien von Campus für Christus
2009 bis 2011 Fortbildung Traumatherapie „Es gibt ein Leben nach dem Trauma“,
                        Praxis Lebensräume Bamberg
2011 Fortbildung „Verändernde Gegenwart“ – Seelsorge und Heilendes Gebet nach Leanne Payne, Praxis Convita, Fürth
2011 Prüfungsvorbereitungskurs Praxis Martina Britting, Speikern
2012 März und Juni Schriftliche und Mündliche Prüfung Heilpraktiker Psychotherapie am Gesundheitsamt Ansbach

Grundsätzliches zu meiner Arbeitsweise:

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich vor einem ärztlichen Gremium des Gesundheitsamtes Ansbach fundiertes medizinisches und therapeutisches Wissen für den Bereich Psychotherapie nachgewiesen. (Bescheid des Landratsamtes Nürnberger Land vom 06.06.12 – Aktenzeichen 33-SI – Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestellung beschränkt auf das Gebiet der heilkundlichen Psychotherapie).

Für mich ist es wichtig, verantwortungsvoll mit Menschen umzugehen und nicht leichtfertige Ratschläge zu erteilen, die weitreichende Folgen für Menschen nach sich ziehen können.

Es gibt medizinische und therapeutische Grundlagen und Verfahren, die aus meiner Sicht nicht mit dem christlichen Glauben kollidieren, und somit auch von Christen als Hilfsmittel in der Begleitung Ratsuchender eingesetzt werden können.

Die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft oder eine persönliche Glaubensbeziehung sind nicht Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer Beratung oder Therapie in meiner Praxis. Ich stehe Ihnen jedoch gerne für Ihre Fragen rund um den christlichen Glauben zur Verfügung.